Soziale Marktwirtschaft – digitaler Tag der ökonomischen Bildung am 25.03.2022

Home 9 Allgemein 9 Soziale Marktwirtschaft – digitaler Tag der ökonomischen Bildung am 25.03.2022

Soziale Marktwirtschaft – Hoffnungsträger oder Auslaufmodell?
Bundesweiter digitaler Tag der ökonomischen Bildung am 25.03.2022

Die „Soziale Marktwirtschaft“ ist ausweislich der Curricula aller Bundesländer ein Standardthema des Ökonomieunterrichts in den unterschiedlichen Schulformen der Sekundarstufen I und II. In den aktuellen Debatten um die „Soziale Marktwirtschaft“ geht es nicht mehr nur um die nach dem Krieg noch heftig umstrittene Möglichkeit einer Verbindung zwischen einer marktwirtschaftlichen Rahmenordnung und einer aktiven Sozialpolitik, sondern auch um die ökologischen Grenzen einer auf stetigem Wirtschaftswachstum basierenden Wirtschaft.
Am 15. Tag der ökonomischen Bildung, der am Freitag, dem 25. März 2022, von dem länder- und schulformübergreifenden Verband Ökonomische Bildung an allgemein bildenden Schulen (VÖBAS) e.V. in Kooperation mit dem Institut für Ökonomische Bildung an der Universität Oldenburg digital durchgeführt wird, werden diese Fragen in Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops aufgegriffen. Die Online-Tagung richtet sich vorrangig an Lehrkräfte der ökonomisch bildenden Fächer (Wirtschaft, Wirtschaftslehre, AWT, Politik-Wirtschaft, Gesellschaftslehre etc.) an Förder-, Haupt-, Real-, Ober-, Gesamtschulen, Gymnasien und beruflichen Gymnasien.
Nach dem einführenden Fachvortrag von Prof Dr. Nils Goldschmidt (Universität Siegen) zur Entstehung und Entwicklung der Sozialen Marktwirtschaft diskutieren Dr. Hans-Peter Klös vom arbeitgebernahen Institut der deutschen Wirtschaft und Dr. Thomas Theobald vom gewerkschaftsnahen Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen (Klimawandel, Digitalisierung etc.).
Nach der Mittagspause wird das Tagungsthema in digitalen Workshops (Webinaren) mit Expertinnen und Experten aus Hochschulen, Schulen, Verbraucherzentralen, Bundesbank und Berufspraxis fachlich vertieft bzw. didaktisch-methodisch konkretisiert:

  • Nachhaltiger Konsum in der Sozialen Marktwirtschaft – verhaltensökonomische Perspektiven für Staat und Verbraucherinnen und Verbrauchern
  • Verbraucherschutz in der digitalen Welt – Online Geschäfte
  • Inflation wie in den 1970ern? Geldpolitik vor neuen Herausforderungen
  • Wie fair ist unser Steuersystem? Ansatzpunkte für den sozialen Ausgleich?
  • Unternehmer:innengeist für die Wirtschaft von morgen – Welchen Beitrag kann die Entrepreneurship Education leisten?
  • Wissenschaftspropädeutisches Erschließen eines Grundlagentextes von Alfred Müller Armack
  • „School for Future“ – ein fächerübergreifendes Projekt zum Klimawandel.

Der Tag der ökonomischen Bildung ist eine vom Schulministerium NRW anerkannte „Fortbildungsveranstaltung freier Träger”. Die Anmeldung erfolgt möglichst bis zum 10.03.2022 über das digitale Anmeldeformular. Rechtzeitig zur Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden per Email die Einwahldaten. Ein Teilnehmerbeitrag wird nicht erhoben.