Lob und Kritik: Zum neuen Kerncurriculum Politik-Wirtschaft für die gymnasiale Oberstufe in Niedersachsen

Sonntag, November 19, 2017

Der VÖBAS-Vorstand hat eine umfangreiche Stellungnahme zur Anhörfassung des Kerncurriculums (KC) Politik-Wirtschaft für die gymnasiale Oberstufe in Niedersachsen verabschiedet. Darin begrüßt er das Festhalten des neuen KC an der grundsätzlichen Gleichrangigkeit von politischer und ökonomischer Bildung, deren unterschiedlichen „Perspektiven“ und „Zugänge“ für die Erkenntnisprozesse im gemeinsamen Fach fruchtbar gemacht werden sollen. Zustimmung findet auch die Entscheidung der KC-Kommission, in der Einführungsphase (Jahrgang 11) den „Wandel der Arbeitswelt in der globalisierten Gesellschaft“ sowie „globale politische und ökonomische Prozesse“ zu thematisieren. Kritisiert werden u.a. die mangelnde Verknüpfung des berufs- und studienvorbereitenden Unterrichts in Klasse 11 mit den Prozessen der Digitalisierung und der Globalisierung, die weitgehende Ausblendung der europäischen Dimension sowie die fehlende Ausdifferenzierung der Wirtschaftspolitik in die zentralen Handlungsfelder der Ordnungs-, Prozess- und Strukturpolitik. Zur vollständigen Stellungnahme geht es hier.