Ökonomische Bildung in Niedersachsen

Ökonomische Bildung in Niedersachsen

Im allgemein bildenden Schulwesen des Landes Niedersachsen gibt es recht unterschiedliche Formen, in denen ökonomische Bildung realisiert wird:

  • an allen Gymnasien sowie an den gymnasialen Oberstufen der Gesamtschulen im Rahmen des für alle Schülerinnen und Schüler verbindlichen Faches Politik-Wirtschaft
  • an einigen Gymnasien in der Oberstufe als Wahlfach Wirtschaftslehre und in der Sekundarstufe I zuweilen auch als Wahlpflichtfach Wirtschaft,
  • an einer Reihe von gymnasialen Oberstufen auch im Rahmen des Seminarfachs,
  • an allen Haupt-, Real- und Oberschulen als obligatorisches Fach Wirtschaft, das außerdem an zahlreichen Real- und Oberschulen als Profilfach angeboten wird,
  • an den Gesamtschulen als Teilbereich des Fachbereichs Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT),
  • an allen allgemein bildenden Schulen grundsätzlich auch im Rahmen der schulformspezifisch ausgeprägten Berufsorientierung.

In den entsprechenden Rubriken dokumentieren wir sowohl rechtliche und curriculare Vorgaben als auch Beispiele und Anregungen für deren unterrichtspraktische Umsetzung.